Start Unter Menschen Covid19: Infizierte und Tote sehr unsynchron

Covid19: Infizierte und Tote sehr unsynchron

Autor

Publiziert am

Kategorie

Vor zwei Wochen habe ich meine Grafiken zu der Anzahl von Infizierten oder Toten eines Landes relativ zur Größe der Bevölkerung auf diese Website gestellt. Das hat einige Leute interessiert und das Magazin Profil hat in einer Ausgabe des Coronavirus-Newsletters darauf hingewiesen.

Jetzt, zwei Wochen später, sind einige deutlich uneinheitliche Entwicklungen feststellbar. Dass die Zahl der Infizierten und der Toten auch mit relativen Daten in den europäischen Ländern sehr unterschiedlich ist, kann man auf einen Blick erkennen. Interessant ist, dass  kleine Länder mit ihrer Anzahl an Infizierten je 100.000 Einwohnern deutlich über großen Ländern liegen. Am 31. Tag der Statistik hat Andorra 557 Infizierte, Luxemburg 331, Island 291, Serbien 273 und dann erst kommt Spanien mit 188 Infizierten. Österreich hat gar nur 108.

Sehr markant ist aber auch das unterschiedliche Verhältnis von festgestellten Infizierten gegenüber den Toten eines Landes. Ich habe vier kleiner Staaten ausgewählt: Belgien und die Niederlande, Schweiz und Österreich, zweimal Nachbarländer. So sieht die Grafik der Infizierten aus – mit Anzeige der Zahlen vom 34. Tag, dem letzten Tag der Belgien-Statistik.

Die höchste Zahl hat die Schweiz mit 195 Infizierten, es folgen Belgien mit 171, Österreich mit 125 und die Niederlande mit 96 Infizierten.

Und so sieht die Grafik der Toten je 100.000 Einwohner aus, die Zahlen wieder vom 34. Tag:

Hier führt Belgien ganz eindeutig mit 12,58 Toten, die Niederlande, mit der niedrigsten Rate an Infizierten, folgt mit 9,49 Toten, dann kommt die Schweiz mit 5,09 Toten und Österreich mit einer sehr niedrigen Rate von 1,78 Toten je 100.000 Personen im Land. Auffällig ist auch, dass bis zum 28. Tag die Entwicklung in Belgien und den Niederlanden gleich war, mit dem 29. Tag begann ein drastischer Anstieg in Belgien.

Die hohe Anzahl an Toten in Belgien wird selbst in österreichischen Medien wahrgenommen, aber auch im deutschsprachigen Teil des Landes, eine nachvollziehbare Erklärung dafür gibt es nicht. Jetzt, vielleicht gelingt es noch, den Grund für diese Entwicklung ausfindig zu machen. Bis auf weiteres können wir nur die statistischen Fieberkurven verfolgen.

Hier geht es direkt zu den Grafiken der statistischen Daten.

mws ...

= Michael W. Steidl hält hier das eine oder andere aus seinem Alltag fest, was auch für andere von Interesse sein könnte. Er ist in Wien-Währing zuhause, greift Dinge von hier oder von unterwegs auf sowie was er unter anderen Menschen erlebt.

Kürzlich publiziert

Wann und wie Drohnen nach den neuen EU-Regeln fliegen

Viele werden sich wie ich gefragt haben, was mit der Einführung der neuen EU-weiten Verordnung zum Betrieb von Drohnen passiert ist. Sie...

Covid-19 Daten – Relativ & besser

In diesen Zeiten der Corona-Virus Krise werden im Web an vielen Orten Statistiken angezeigt. Prominente Versionen sind die auf dem Arcgis-System gezeigten...

Kommentare